Woher nimmst du die Motivation?

Ich erlebe es ständig – gerade auch bei meinen Sportkursen an der Uni: Es regnet, es steht ein Termin (oder eine Klausur) an, man ist müde und irgendwie hat das Knie heute Morgen geknackst. Wer keine Lust hat, Sport zu machen, dem ist jede Ausrede recht. Und vor sich selbst reichen da schon die kleinsten Dinge, die dann plötzlich legitim erscheinen. Fragt euch doch mal, woran das liegt. Habt ihr euch vielleicht einfach den falschen Sport ausgesucht und er macht euch deshalb keinen Spaß? Oder bleiben die erhoffen Erfolge aus? Steckt ihr gerade in einem Motivationstief? Wie könnt ihr am Ball bleiben?

motivation-4 Weiterlesen

30 Day Fitness Challenges: Arm-Challenge

Im Sport ist es ja nun mal so, dass man den Muskeln immer wieder neue Reize bieten muss. Sonst entwickeln sie sich nicht weiter, sondern bleiben im besten Fall so, wie sie sind. Denn der Körper ist nun mal faul und wenn man ihn nicht fordert, macht er so weiter, wie es bisher auch immer irgendwie geklappt hat. Deshalb bin ich ein großer Fan davon, sein Workout abwechslungsreich zu gestalten. Und deshalb kommen auch Challenges, die über einen begrenzten Zeitraum mit neuen Übungen einen bestimmten Muskel ansprechen, immer mal wieder in meinem Workout-Plan vor. Direkt zu Beginn des Jahres nahm ich wir zwei dieser Challenges vor – eine für den unteren Körper, eine für den oberen, insbesondere die Arme. Und diese Arm-Challenge möchte ich euch heute vorstellen.

arm-challenge-pushup-triceps Weiterlesen

Jillian Michaels: Ripped in 30 – Week 4

Bereits während Level 3 hatte ich Probleme, mich zu motivieren. Ich war müde, erschöpft, hatte keine Lust. Die Nachher-Fotos nach Level 3 bestätigten mich in der Annahme, auch mal über die Stränge schlagen zu können und Schokolade essen zu können, ohne spürbare Konsequenzen befürchten zu müssen. Mit ziemlich guten Maßen und einem tollen Körpergefühl startete ich am 6. Dezember in die Adventszeit.

ripped-in-30-level-4

Weiterlesen

Jillian Michaels: Ripped in 30 – Week 2

Nachdem ich Level 1 geschafft hatte, machte mir der Urlaub einen Strick durch die Rechnung. Eine Woche ohne Jillian. Nicht, dass mich das traurig gemacht hätte. Aber hätte man meinen Bauch gefragt – er war einfach noch nicht bereit für Urlaub.

Und mit diesem Gefühl – oder vielleicht auch besessen von diesem Gefühl – gönnte ich mir im Hotel, das zum Glück ein kleines Fitnessstudio hatte, innerhalb von 8 Tagen immerhin 4 mal Jillian-like Übungen. Sogar immer mehr als 20 min! Und immer ziemlich anstrengend. Und vor dem Frühstück.

Kaum zurück, merkte ich bereits, dass das eine gute Idee gewesen war. Ich fühlte mich schlanker als vor dem Urlaub. Die Motivation, gut trainiert in Level 2 zu starten, war also da…

ripped-in-30-level2

Weiterlesen

Jillian Michaels: Ripped in 30 – Week 1

Nachdem ich meine erste Jillian-Michaels-DVD „Shred in 30 Tagen“ erfolgreich und mit viel Freude absolviert hatte, habe ich mich entschieden, Jillians Workouts weiterzumachen. Sie sind super, effektiv und dauern nicht so lange. Und so entschied ich mich für ein weiteres 30-Tage-Programm, bei dem man 5-6 mal in der Woche keine 30 Minuten trainieren soll.

Ripped besteht aus 4 Leveln, die man über die 30 Tage absolviert. Dabei ist nicht vorgeschrieben, wie lange man ein Level beackert. Ich habe mich für 7-7-8-8 entschieden. Denn so mache ich die schwierigeren, härteren Workouts jeweils einen Tag länger und erhoffe mir dadurch die größere Herausforderung und bessere Ergebnisse.

jillian-michaels-ripped-in-30 Weiterlesen