#90daysofaccountability – Review meiner Challenge

90 Tage Sport. Jeden Tag. Mein Ziel: Konsequenz. Den Sport wieder zur Gewohnheit zu machen. Für mich. Denn ich hatte in der ersten Jahreshälfte viele Ausreden gefunden, mich an manchen Tagen doch nicht mehr aufzuraffen, obwohl ich doch weiß, wie gut Sport mir tut.  

Im Mai startete ich meine Challenge, inspiriert von einer Fitnessinfluencerin aus Neuseeland, der ich schon ein paar Jahre auf Instagram folge. Sie hatte nämlich im Januar genau diese Challenge für sich selbst ins Leben gerufen – zwar mit einem ganz anderen Ziel, aber mit genauso viel Disziplin und Durchhaltevermögen wie ich es von mir während meiner Challenge erwartete.

90 Tage. So lange dauert es angeblich, eine Gewohnheit zum »Lifestyle« zu machen. Eine Gewohnheit so in den Alltag zu integrieren, dass man nicht mehr darüber nachdenkt, sondern einfach macht.

Weiterlesen

Kohlenhydratreduziert essen – ausgewogen und alltagstauglich {ein Rückblick auf zwei Jahre Low Carb}

Zwei Jahre ist es her, da musste es Low Carb sein. Weil eine Freundin damit unfassbare Abnehmerfolge hatte. Weil ich diese Erfolge auch wollte. Und bekam. Nudeln? Vermisse ich bis heute nicht. Brot? Schon eher.

Heute habe ich einen Weg für mich gefunden, der Genuss und gesunde Ernährung für mich einwandfrei vereint. Manche Menschen, die meine fooddiaries auf Instagram sehen, sagen „Ich find das enorm, wie viel du isst. Und auch mal Schokolade und so – das ginge bei mir ja nicht.“ Aber: Es war ein langer Weg bis dahin. Und vor allem ein mentaler Prozess. Weiterlesen

3 Ideen für ungesüßten Mandeldrink

Vor zwei Jahren begann ich, mich mit Milchersatzprodukten zu beschäftigen. Vom lebenslangen Kuhmilchkonsum einen bestimmten Geschmack gewöhnt, war ich anfangs durchaus skeptisch. Nicht alle Sorten schmeckten mir. Mit meiner Ernährungsumstellung und der Reduzierung von Zucker in meiner Ernährung im letzten Jahr ging aber erneut ein Wandel meines Konsumverhaltens einher. War ich schon erfolgreich auf pflanzliche Milch umgestiegen, suchte ich nun nach zuckerarmen Alternativen. Ich entdeckte die ungesüßten Varianten für mich. Erst Soja, dann Mandel. Oft stoße ich mit diesem Produkt auf Unverständnis. Dass es zu wässrig wäre und eben zu wenig süß und was man damit denn bitte anstellen solle. Falls ihr euch diese Frage auch stellt, möchte ich euch heute drei Möglichkeiten zeigen, um ungesüßten Mandeldrink in euren Alltag zu integrieren.

mandeldrink-ungesuesst Weiterlesen